Geprüfte/r Handelsfachwirt/in (IHK)

Staatliche Zulassungsnummer: 510 20 16
Das ILS ist entsprechend der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung (AZAV) zur Annahme von Bildungsgutscheinen berechtigt. Für diesen ILS-Fernlehrgang besteht deshalb die Möglichkeit, sich 100 % der Lehrgangskosten fördern zu lassen. Über die Vergabe der Bildungsgutscheine entscheidet die für den Antragsteller zuständige Agentur für Arbeit nach einem Beratungsgespräch.

Aktuelle Qualifizierung für Ihren Aufstieg im Handel

Nationale wie auch internationale Handelsunternehmen sind im Umbruch und unterliegen einer starken Dynamik. Gut ausgebildete Fachkräfte und Nachwuchsmanager finden hier eine Vielzahl von attraktiven Betätigungsfeldern und Chancen. Neben kaufmännischer Berufspraxis werden heute für den Einstieg in Führungspositionen umfassende branchenbezogene Kenntnisse und Fertigkeiten erwartet. Mit dieser betriebswirtschaftlichen Aufstiegsfortbildung ergänzen Sie Ihre Berufserfahrung um aktuelles Fachwissen, das sich an den gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen im Handel ausrichtet. Ziel ist eine kaufmännisch-betriebswirtschaftliche Qualifikation auf Meisterebene. Damit sind Sie bestens auf die vielfältigen Herausforderungen im Einzel-, Groß- und Außenhandel vorbereitet, empfehlen sich für die Übernahme von Aufgaben der mittleren Führungsebene und geben Ihrer Karriere entscheidende Impulse.

Preise & Downloads

Fernlehrgang "Geprüfte/r Handelsfachwirt/in (IHK)" im Überblick

Teilnahmevoraussetzungen

Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse, erworben durch eine kaufmännische Ausbildung oder mehrjährige einschlägige Berufspraxis im Handel.

Prüfungsvoraussetzungen

(zum Zeitpunkt der Anmeldung zur Prüfung)

Um zur IHK-Prüfung zugelassen zu werden, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf im Handel und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  2. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zur Verkäuferin/zum Verkäufer oder in einem anerkannten dreijährigen kaufmännisch-verwaltendem Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  3. eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Fachlageristen oder zur Fachlageristin danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder
  4. den Erwerb von mindestens 90 ECTS-Punkten in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  5. eine mindestens fünfjährige Berufspraxis in Verkaufs- oder anderen kaufmännischen Tätigkeiten im institutionellen oder funktionellen Handel nachweisen.

Lehrgangsbeginn

Jederzeit - 4 Wochen kostenlos testen

Lehrgangsdauer

18 Monate, wobei Sie wöchentlich etwa 10 bis 12 Stunden benötigen.
Sie können jedoch auch schneller vorgehen oder sich Zeit lassen; die Regelstudienzeit dürfen Sie um 9 Monate kostenlos überschreiten.

Umfang des Studienmaterials

51 Studienhefte, 9 Fallstudien, 1 Lern-CD

Seminare

Drei Prüfungsvorbereitungsseminare in Hamburg im Umfang von insgesamt 96 Unterrichtsstunden. Darin enthalten ist ein verpflichtender und kostenfreier Seminaranteil von 40 Stunden.

Studienabschluss

Der erfolgreiche Abschluss des Fernlehrgangs wird mit dem ILS-Abschlusszeugnis "Handelsfachwirt/in" bestätigt. Auf Wunsch stellen wir es Ihnen auch als international verwendbare ILS-Certificate in englischer Sprache aus.

Nach der erfolgreich abgelegten IHK-Prüfung dürfen Sie die Berufsbezeichnung "Geprüfte/r Handelsfachwirt/in (IHK)" führen.

Förderungen durch Bildungsgutschein

Dieser Fernlehrgang ist nach AZAV zertifiziert und durch den Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit zu 100 % förderungsfähig. Infos unter 0800 / 123 44 77 (gebührenfrei)

Gut vorbereitet in die IHK-Prüfung

Mit diesem Lehrgang bereiten Sie sich gezielt und praxisorientiert auf die Prüfung zum/zur Geprüften Handelsfachwirt/in vor der Industrie- und Handelskammer vor. Aufeinander aufbauend erwerben Sie umfassendes Wissen in allen zum Berufsbild gehörenden Handlungsbereichen, wie in der aktuellen Prüfungsordnung vorgesehen. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele, Fallstudien und Übungen werden Sie zahlreiche betriebs- und personalwirtschaftliche Instrumente kennenlernen, die für die Übernahme handelsspezifischer Aufgaben in der Planung, Führung, Organisation, Steuerung, Durchführung und Kontrolle notwendig sind. So entwickeln Sie ein breites Verständnis der unternehmensspezifischen und globalen Zusammenhänge im Handel und erarbeiten sich umfassendes Management-Know-how.

Drei Seminare für Ihren Prüfungserfolg

Begleitend zum Lehrgang bieten wir Ihnen drei Seminare an, die der Vertiefung des Lernstoffes dienen. Hier erhalten Sie von erfahrenen Fachleuten direkte Rückmeldungen über Ihren Wissensstand und hilfreiche Tipps. Die beiden ersten Seminare mit einem Umfang von 24 bzw. 32 Unterrichtseinheiten können Sie optional besuchen. Im obligatorischen dritten Seminar, das 40 Unterrichtseinheiten umfasst und ab dem 18. Lehrgangsmonat belegt werden kann, bereiten Sie sich gezielt auf die Prüfung der Industrie- und Handelskammer vor. Bestätigt durch die sehr hohen Erfolgsquoten der Absolventen dieses Lehrgangs, können Sie anschließend optimal vorbereitet und selbstbewusst in die Prüfung gehen.

Kompetenz aus der Praxis für die Praxis

Alle Lehrinhalte sind leicht verständlich aufbereitet und so praxisbezogen, dass Sie Ihre neuen Kenntnisse unmittelbar im Beruf anwenden können. Im Rahmen des Lehrgangs werden Sie auch Führungskompetenzen erwerben, die Sie auf spätere berufliche Herausforderungen vorbereiten. Zahlreiche Fallstudien aus dem Alltag eines fiktiven Unternehmens konfrontieren Sie von Anfang an mit realitätsnahen Aufgabenstellungen und vermitteln Ihnen, nach welchen Kriterien erfolgreiche unternehmerische Entscheidungen getroffen werden.

Wann ist dieser Lehrgang für Sie richtig?

Der Lehrgang ist ideal, wenn Sie bereits kaufmännische Berufspraxis haben und sich durch ergänzende betriebswirtschaftliche Kenntnisse und einen öffentlichrechtlich anerkannten Abschluss auf Meister ebene für die Übernahme von Fach- und Führungsaufgaben der mittleren Ebene in Einzelhandels- sowie Groß- und Außenhandelsunternehmen qualifizieren wollen. Daneben bietet Ihnen das vermittelte Wissen auch eine solide Basis für Gründung und Führung eines eigenen Handelsunternehmens.

Themenüberblick

Unternehmensführung und -steuerung

  • Existenzgründung bzw. Betriebsübernahme
  • Businessplan
  • Struktur-, Finanz- und Erfolgsanalyse
  • Controllingmethoden und -instrumente
  • Rechtliche Grundlagen und Organisationsformen im Handelsbetrieb
  • Wichtige Bereiche der Kostenrechnung
  • Finanzierung
  • Unternehmensorganisation
  • Auswirkungen volkswirtschaftlicher Entwicklungen
  • Wettbewerbsfähigkeit
  • Qualitäts- und Umweltmanagement
  • Managementaufgaben
  • Complianceregeln
  • Aspekte der Nachhaltigkeit
  • Fallstudie: Unternehmensführung und -steuerung

Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation

  • Führungsgrundsätze und -methoden
  • Kommunikation in typischen Führungssituationen
  • Psychologische Grundlagen zur Führung, Zusammenarbeit und Kommunikation
  • Beurteilungsgrundsätze
  • Personalbedarfs-, Personalkosten und Personaleinsatzplanung
  • Personalmarketing
  • Personalcontrolling
  • Entgeltsysteme
  • Konfliktmanagement
  • Planung und Steuerung von Arbeits- und Projektgruppen
  • Zeitmanagement und Selbstorganisation
  • Qualifizierung am Arbeitsplatz
  • Individuelle Mitarbeiterförderung und -entwicklung
  • Mitarbeiterbesprechung, Kritik-, Beurteilungs-, Förder- und Zielvereinbarungsgespräche
  • Ausgewählte arbeitsrechtliche Bestimmungen
  • Fallstudie: Führung und Personalmanagement im Handel

Handelsmarketing

  • Funktionen und Entwicklungen im Handel
  • Kooperation
  • Marktbeobachtung und -analyse, Marktstrategien
  • Standortmarketing
  • Zielgruppenmarketing
  • Sortimentssteuerung
  • Verkaufskonzepte und Servicepolitik
  • Gestaltung von Verkaufsflächen (Visual Merchandising), Warenpräsentation
  • Werbung, Verkaufsförderung, Werbererfolgskontrolle
  • Kundenbindung und -gewinnung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Zusammenwirken der Marketinginstrumente
  • E-Commerce, E-Business
  • Controlling
  • Wettbewerbsrecht
  • Fallstudie: Handelsmarketing

Beschaffung und Logistik

  • Einführung in die Handelslogistik
  • Beschaffungspolitik, E-Business
  • Beschaffungsmarketing
  • Kundenbezogene Gestaltung des Waren- und Datenflusses (Efficient Consumer Response)
  • Effizientes Management der Wertschöpfungskette (Supply Chain Management)
  • Lagerwirtschaft
  • Transportprozesse
  • Controlling
  • Grundlagen der Entsorgung und Abfallwirtschaft
  • Relevante Rechtsbestimmungen
  • Fallstudie: Beschaffung und Logistik

Zudem gehören vier fakultative Handlungsbereiche zum Lehrgangsumfang. Sie erhalten zu allen Themen Lehrmaterialien, um individuell einen dieser Handlungsbereiche als zusätzliches Prüfungsfach zu wählen:

Vertriebssteuerung

  • Vertriebsstrategien
  • Sortimentsstrategien
  • Flächenoptimierung
  • Warengruppen-Management (Category Management)
  • Preis- und Konditionspolitik
  • Controlling
  • Verhandlungsstrategie und -führung
  • Spezielle Aspekte des Wettbewerbs- und Markenrechts, des Verbraucherschutzes und öffentlichen Bau- und Planungsrechtes
  • Fallstudie: Vertriebssteuerung

Handelslogistik

  • Planung, Steuerung, Kontrolle und Optimierung von Logistikprozessen und -abläufen
  • Vertragskonditionen und Vergabe von Aufträgen
  • Investitionsplanung
  • Versicherungen
  • Spezifische Bedingungen der Warenanlieferung und -lagerung
  • Transportsteuerung
  • Rechtsvorschriften und deren praktische Auswirkungen
  • Fallstudie: Handelslogistik

Einkauf

  • Einkaufsentscheidungen
  • Sortimentsstrategien
  • Einkaufsvorgänge, -verhandlungen und Verträge
  • Nationale und internationale Beschaffungsmärkte
  • Kennzahlenorientierte Einkaufsprozesse
  • Lieferantenbeziehungen und -bewertungen
  • Außenwirtschaftliche Entwicklungen
  • Fallstudie: Einkauf

Außenhandel

  • Internationale Marktentwicklungen
  • Import-, Export- und Transithandelsgeschäfte
  • Anbahnung von Außenhandelsgeschäften
  • Quellen zur Beratung, Unterstützung und Förderung des Außenhandels
  • Außenhandelsrisiken und Risikominderung
  • Rechtliche Aspekte
  • Zahlungsverkehr, Zahlungsbedingungen und Finanzierung von Außenhandelsgeschäften
  • Zölle und Verbrauchssteuern, Handelshemmnisse und Organisationen zur Förderung des Handels
  • Transport und Lagerung, Zertifizierung und Versicherungen
  • Fallstudie: Außenhandel
Handelsfachwirt (IHK)

Ihre Vorteile

  • 4 Wochen kostenlos testen: Lernen Sie Ihre Studienunterlagen und Ihre persönlichen Fernlehrer kennen
  • Mit Zugang zum Online-Studienzentrum für vernetztes Lernen
  • 40 % staatliche Förderung durch Aufstiegs-BAföG nutzen - einkommensunabhängig
  • Vier ergänzende fakultative Handlungsbereiche zur Auswahl
  • Abschluss berechtigt zum Hochschulstudium an der Euro-FH
  • Förderung durch Bildungsgutschein nach AZAV möglich
Mobiles Online-
Studienzentrum
Studienhefte
auch digital
Individuelle
Lernstil-Beratung
Kostenlose
Webinare

Preise & Downloads

Hier erhalten Sie wertvolle zusatzinformationen zu:
  • Aktuelle Studiengebühren
  • Individuelle Förderungsmöglichkeiten
  • Vertiefende Informationen zu Lehrgangsaufbau und -ablauf
Hier klicken …

Fordern Sie jetzt das aktuelle Studienhandbuch mit über 220 Lehrgangsbeschreibungen und vielen hilfreichen Tipps an!

Infos kostenlos anfordern Jetzt anfordern ...

Sie haben sich für ein Angebot entschieden?
Dann melden Sie sich hier in drei einfachen Schritten für Ihr Fernstudium an.

Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.
Infos kostenlos anfordern
  
vodel

Individuelle
Studienberatung

0800 123 44 77

(gebührenfrei) Mo. - Fr., 8-20 Uhr

Bewertung:  4,6 von 5
3045 Stimmen

Online-Anmeldung

Jetzt anmelden und Wunschlehrgang 4 Wochen kostenlos testen!

Jetzt anmelden ...

Bestes
Fernlehrinstitut 2017

Das ILS wurde von FOCUS Money als "Bestes Fernlehrinstitut" ausgezeichnet.

© 1996 - 2017 ILS Fernstudium - Fernstudium beim ILS - Deutschlands größte Fernschule