Neues Fortbildungsangebot zur App-Programmierung im Fernunterricht

Unternehmen möchten ihren Kunden gern Apps anbieten, um auch auf deren Smartphones präsent zu sein. Doch wie werden die kleinen Programme für den Taschencomputer programmiert? Für diesen Schulungsbedarf gibt es ab jetzt im Fernunterricht vom ILS ein neues Bildungsangebot.

Zahlreiche Seminaranbieter offerieren Kurse, in denen neue Programmiertechniken für mobile Geräte erklärt werden. Für Unternehmen bedeutet es jedoch einen Ausfall an Arbeitszeit, wenn die Mitarbeiter an mehrtägigen Seminaren teilnehmen. Eine Alternative bietet der Fernunterricht, durch den Lern- und Arbeitszeiten flexibel vereinbart werden.

Der neue ILS-Kurs "Geprüfte/r Android App Programmierer/in (ILS)" wendet sich an Interessenten, die sich bereits grundlegend mit der Programmiersprache Java auskennen. Unterrichtet werden die Besonderheiten bei der Programmierung von Smartphones mit dem Betriebssystem Android. Dabei geht es um die Entwicklungsumgebungen - das Arbeitswerkzeug des Programmierers: Java Development Kit (JDK), Android Software Development Kit (SDK) und Eclipse.

Die Entwicklung der App erfolgt dabei im mehreren Schritten. Zunächst wird die Programmfunktionalität in Java codiert. Dann wird das Programm in einer Testumgebung, einer sogenannten Emulation, optimiert. Erst danach wird die Software per USB auf das Smartphone übertragen und zeigt sich auf dem Display des Anwenders.

Der Kurs behandelt auch die besonderen Funktionen, die Smartphones im Unterschied zum Laptop oder PC bieten. Dabei ist insbesondere das integrierte GPS-Modul zur Positionsbestimmung zu nennen. Damit ist die Geodatenverarbeitung, auch Geotagging genannt, möglich. In einem Programmierprojekt entwickeln die Lehrgangsteilnehmer eine App, die abhängig vom aktuellen Standort Daten im Gerät speichert. Hierbei wird die Google-Maps-API in das Programmier-Projekt integriert.

Das Kurskonzept ist ein abwechslungsreicher Mix zwischen Theorie und Praxis. Die für die Installationen benötigte Software wird entweder vom Veranstalter mitgeliefert oder ist als kostenlose Testversion auf den Herstellerwebsites verfügbar. So wird dem Teilnehmer von der Fernschule ein Komplettpaket von Lern- und Arbeitsmaterialien nach Hause geliefert.

Der App-Technologie werden gute Zuwachsraten für die nächsten Jahre vorausgesagt. Das anerkannte Informationsportal silicon.de prognostiziert für die kommenden Jahre einen zunehmenden Bedarf an gut ausgebildeten App-Programmieren. Wer sich jetzt fit macht für dieses Wachstumsfeld, verbessert seine beruflichen Chancen für die Zukunft.

wm

Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.
Infos kostenlos anfordern
  

Online-Anmeldung

Jetzt anmelden und Wunschlehrgang 4 Wochen kostenlos testen!

Jetzt anmelden ...
© 1996 - 2017 ILS Fernstudium - Fernstudium beim ILS - Deutschlands größte Fernschule