E-Mailen mit dem Enkel

Neuer ILS-Fernlehrgang verhilft aktiven Senioren zum sicheren Umgang mit modernen PC-Funktionen und dem Internet - Microsoft Deutschland begrüßt die Fortbildungsinitiative von Deutschlands größter Fernschule

Hamburg. So vieles ist heute scheinbar schon so selbstverständlich: E-mailen statt Briefe per Post schicken, Urlaubsfotos oder Videos am PC bearbeiten, Tickets für den nächsten Kurztrip online bestellen oder im Internet nach neuesten Behandlungsmöglichkeiten von chronischen Krankheiten recherchieren. Wirklich alles ganz selbstverständlich? Nicht für die Generation 60plus, die ohne die Neuen Medien durchs Berufsleben gegangen ist. Wer bis heute noch nichts mit dieser neuen Technik zu tun hatte, tut sich schwer, hat viele Fragen und braucht eine gründliche Anleitung. Für alle Computer-Neulinge hat das ILS (Institut für Lernsysteme), Deutschlands größte Fernschule, jetzt einen 12-monatigen Fernlehrgang entwickelt, der grundlegend in den sicheren Umgang mit dem PC und dem Internet einführt. Dabei wurde der Studienplan speziell an den Bedürfnissen "aktiver Senioren" ausgerichtet, die den PC zur Freizeitgestaltung und für neue Hobbys nutzen möchten.

PC und Internet für aktive Senioren"Die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des neuen Lehrgangs geben uns ein positives Feedback," so Werner Müller, Leiter des Informatik-Instituts am ILS. "Sie freuen sich darüber, dass ihnen wirklich alles ganz genau erklärt wird und sie nicht - wie es oft bei Ratgeberbüchern der Fall ist - auf zusätzliche Hilfestellung von Dritten angewiesen sind." Das ILS hat den Einsteiger-Lehrgang bewusst für Menschen ohne jegliche PC-Vorkenntnisse entwickelt. So helfen beispielsweise Lernvideos dabei, die ersten Schritte mit dem Betriebssystem Windows leichter nachzuvollziehen. Um die praktischen Übungen durchführen zu können, benötigt man einen Standard-PC mit Windows XP als Betriebssystem und einen Internetzugang. Während der gesamten Kursdauer von zwölf Monaten steht den Teilnehmern ein Fernlehrer mit Rat und Tat zur Seite: Er korrigiert die Übungsaufgaben, die am Ende eines jeden Lernabschnitts an das ILS geschickt werden, und er ist auch telefonisch erreichbar, wenn zwischendurch dringende Fragen auftauchen.

Mit Hilfe des neuen ILS-Fernlehrgangs lernen Neueinsteiger zunächst alle notwendigen grundlegenden Handgriffe im Umgang mit dem PC kennen. Sie machen sich anschließend mit den vielen Möglichkeiten vertraut, das Internet zu nutzen - von der gezielten Internetrecherche bis zur Bearbeitung von privaten E-Mails. Dabei werden auch Fragen zu Sicherheitsaspekten wie der Schutz vor Viren behandelt. Auch die Bearbeitung von digitalen Bildern, Videos und Audiodateien wird praxisnah erklärt und in Übungen erprobt. Alle im neuen ILS-Fernlehrgang berücksichtigten Programme, unter anderem zur Foto- und Videobearbeitung, gehören zum Lieferumfang von Windows XP oder können auf der Website von Microsoft kostenlos heruntergeladen werden. Die neue Multimedia-Fortbildungsinitiative für aktive Senioren stößt bei Microsoft Deutschland auf große Zustimmung. "PC- und Internetkenntnisse erleichtern heutzutage die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben", betont Christoph Seitz, Corporate Citizenship Coordinator bei Microsoft Deutschland.

"Gezielte Angebote senken die Hemmschwelle auch derjenigen Menschen, die bislang keine Berührungspunkte mit dem Computer hatten." Wer den ILS-Fernlehrgang erfolgreich absolviert hat, kann mit gestärktem Selbstbewusstsein die Neuen Medien nutzen.

Der neue ILS-Fernlehrgang "Internet und Multimedia mit Windows XP" dauert 12 Monate und kostet 108,- Euro im Monat inkl. der individuellen Betreuung durch einen Fachlehrer und der Nutzung aller Serviceleistungen des ILS. Eine kostenlose Verlängerung der Studienzeit um sechs Monate ist möglich. Ein 14-tägiges kostenloses Probestudium hilft bei der Entscheidung. Vorteil für Senioren: Das ILS bietet Rentnern bei allen seinen über 200 staatlich zugelassenen Fernlehrgängen einen Rabatt von 10 Prozent auf die monatlichen Studiengebühren.

Fragen zum neuen wie zu allen weiteren über 200 staatlich zugelassenen Fernlehrgängen beantwortet die ILS-Studienberatung montags bis freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr unter der kostenlosen Telefonhotline 0800 / 123 44 77. Weitere Informationen stehen im Internet unter www.ils.de bereit.

Presseinformationen suchen

Presse Kontakt

Dörte Giebel
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 040 / 675 70 - 4004
Fax: 040 / 675 70 - 220
E-Mail: presse@ils.de

Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.
Infos kostenlos anfordern
  

Online-Anmeldung

Jetzt anmelden und Wunschlehrgang 4 Wochen kostenlos testen!

Jetzt anmelden ...
© 1996 - 2017 ILS Fernstudium - Fernstudium beim ILS - Deutschlands größte Fernschule