Erfolgreich (fern)lernen – worauf sollte man achten?

Flexible Austauschmöglichkeiten und umfangreiches Studienmaterial, das man jederzeit und an jeden Ort mitnehmen kann, sind laut einer aktuellen forsa-Umfrage im Auftrag des ILS entscheidende Elemente einer erfolgreichen Weiterbildung.

Rund 382.000* Menschen bilden sich bereits jährlich per Fernstudium weiter. Insgesamt ist die flexible Lernmethode 84 Prozent der deutschen Bevölkerung zwischen 20 und 40 Jahren ein Begriff. Doch was wünschen sich aktuelle und potenzielle Fernlerner, um ihre meist berufsbegleitende Weiterbildung erfolgreich zu absolvieren? Wie sehen die idealen Rahmenbedingungen aus? Und welche Rolle spielen dabei digitale Lernmedien? Diesen Fragen ist das forsa-Institut im Auftrag des ILS, Deutschlands größter Fernschule, in einer repräsentativen Umfrage nachgegangen. Vor allem fachliche und persönliche Austauschmöglichkeiten sowie gedruckte Lernmaterialien stehen demnach ganz oben auf der Wunschliste – für drei Viertel der deutschen Bevölkerung sind diese (sehr) wichtig. „Damit spiegeln die Ergebnisse auch unsere Erfahrungen wider. Von unseren Teilnehmern bekommen wir immer wieder die Rückmeldung, dass sowohl die individuelle Betreuung als auch gedruckte Studienhefte für sie unverzichtbar sind“, erklärt Ingo Karsten, Geschäftsführer des ILS.

Die hohe Wertschätzung gedruckter Materialien mag angesichts der rasanten Entwicklung digitaler Medien auf den ersten Blick überraschen – lässt sich jedoch leicht erklären: „Eine multimediale Gestaltung der Lerninhalte kann sich sehr positiv auf die Motivation auswirken, aber nicht jeder Weg ist geeignet, um auch komplexe Inhalte fundiert zu vermitteln“, erläutert Jens Greefe, Pädagogischer Leiter des ILS. „Insbesondere bei online-basierten Lernmethoden darf die Begeisterung für Neue Medien nicht zulasten der methodisch-didaktischen Qualität gehen.“ Das scheint auch bei der befragten Zielgruppe angekommen zu sein: So reagiert diese eher zurückhaltend auf Weiterbildungen, die ausschließlich digitale Lernmaterialien, wie Online-Vorlesungen, bieten und häufig keine bis wenige Begleitmaterialien umfassen. Gerade einmal 15 Prozent bezeichnen ein solches Angebot als sehr wichtig.

Digitale Angebote, die andere Lehrmaterialien ergänzen – beispielsweise Videos oder interaktive Apps – treffen die Anforderungen dagegen besser: Knapp einem Viertel sind diese sehr wichtig, 32 Prozent stufen sie zumindest als wichtig ein. Ein Ergebnis, das ILS-Geschäftsführer Ingo Karsten ebenfalls als Bestätigung sieht: „Für einen optimalen Lernerfolg unserer Teilnehmer entwickeln wir kontinuierlich innovative Lösungen, die den Lernmedienmix sinnvoll ergänzen.“ Darüber hinaus gehören in allen ILS-Lehrgängen neben gedruckten Studienheften auch digitale Heftvarianten und optionale Webinare dazu.

Altersunterschiede der Befragten spielen insbesondere bei der Bewertung gedruckter Studienhefte nur eine untergeordnete Rolle. Die Ergänzung der Lernmaterialien durch Videos oder Apps ist den unter 30-Jährigen mit knapp 60 Prozent Zustimmung** allerdings etwas wichtiger als den über 30-Jährigen (51 Prozent**). Und auf Austauschmöglichkeiten legen jüngere Lerner besonders viel Wert: Bei den unter 25-Jährigen geben acht von zehn Befragten an, dass ihnen diese (sehr) wichtig sind. In der Gruppe der 36- bis 40-Jährigen sind immerhin noch fast drei Viertel derselben Ansicht. Ein Online-Campus gehört daher an vielen modernen Fernschulen längst zum Standard. So fördert beim ILS das auch für die mobile Nutzung optimierte Onlinestudienzentrum als interaktive Kommunikationsplattform den Austausch unter Lernenden und Fachtutoren.

Über die forsa-Studie im Auftrag von ILS

Die repräsentative Studie in Deutschland zu verschiedenen Aspekten der berufsbegleitenden Weiterbildung führte das Marktforschungsinstitut forsa Anfang 2013 bereits zum achten Mal im Auftrag von ILS durch. Befragt wurden 1.003 Personen aus deutschsprachigen Privathaushalten. In einem zweiten Teil der repräsentativen Studie wurden darüber hinaus 301 Personalverantwortliche in Unternehmen mit mehr als 150 Mitarbeitern befragt.

Eine Zusammenfassung der forsa-Studie inklusive vieler Auswertungen und Grafiken stehen hier zum Download bereit.

*Fernunterrichtsstatistik 2011 des Forum DistancE-Learning
**sehr wichtig/wichtig

Welche Lernmaterialien und Austauschmöglichkeiten sind wichtig, um effektiv lernen zu können?

Presseinformationen suchen

Presse Kontakt

Dörte Giebel
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 040 / 675 70 - 4004
Fax: 040 / 675 70 - 220
E-Mail: presse@ils.de

Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.
Infos kostenlos anfordern
  

Online-Anmeldung

Jetzt anmelden und Wunschlehrgang 4 Wochen kostenlos testen!

Jetzt anmelden ...
© 1996 - 2017 ILS Fernstudium - Fernstudium beim ILS - Deutschlands größte Fernschule