Per Fernunterricht aus der Arbeitslosigkeit

Daniel Fehnle aus Gohrisch bei Dresden erhält den Studienpreis "Fernlerner des Jahres 2007"

Daniel Fehnle aus Gohrisch bei Dresden hat - trotz seiner erst 31 Jahre - schon ein bewegtes Berufsleben hinter sich. Der gelernte Eisenbahner im Betriebsdienst hat bereits als Außendienstmitarbeiter einer Krankenkasse, als Fahrer, Trockenbauer, Abteilungsleiter sowie als Projektmanager einer Freizeit-Einrichtung gearbeitet. Nun endlich ist der Vater von zwei Kindern beruflich dort angekommen, wo er immer hin wollte. Als er 2004 arbeitslos wurde, nutzte er die Zeit nicht nur, um sich als "hauptberuflicher" Vater um seine beiden Kinder zu kümmern. Er machte in diesen Monaten sein Hobby zum Beruf und bewies damit, welche Ziele sich mit Kreativität, Energie und mit der Lernmethode Fernunterricht erreichen lassen: Um seine Leidenschaft für Informatik auf eine professionelle Basis zu stellen, absolvierte er beim ILS Institut für Lernsysteme den Fernlehrgang "Geprüfter C++-Programmierer für Windows". Schon im Verlauf des Fernlehrgangs entwickelte er ein Programm für einen sächsischen Wanderverein, dessen innovative Weiterentwicklung ihm seitdem eine Vielzahl neuer beruflicher Türen geöffnet hat.

Für die Zielstrebigkeit, sich aus der Arbeitslosigkeit heraus per Fernunterricht eine neue berufliche Perspektive zu schaffen, wurde Daniel Fehnle jetzt von einer unabhängigen Jury des Forum DistancE-Learning - Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e. V. - zum Studienpreisträger DistancE-Learning 2007 in der Kategorie "Fernlerner des Jahres" gewählt. Der Preis wird ihm am 17. April 2007 im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in Berlin vom Parlamentarischen Staatssekretär Andreas Storm übergeben.

Daniel Fehnles Leidenschaft galt schon immer dem Programmieren. Als der heute 31-Jährige im Frühjahr 2004 arbeitslos wurde, entschied er gemeinsam mit seiner Frau, sich im Rahmen der Elternzeit um die beiden Kinder zu kümmern. Nebenbei betrieb er eine kleine Firma für Soft- und Hardware-Lösungen. Und er nutzte die Chance, diese berufliche Perspektive mit Hilfe des ILS-Fernlehrgangs "C++ Programmierer/Windows" auszubauen: "Das Fernlernen bot mir die perfekte Möglichkeit, vorhandenes Wissen und Interessen in Einklang zu bringen und damit auch einen anerkannten Abschluss zu erzielen", sagt Fehnle. Gegen Ende des Lehrgangs bot sich ihm die Chance, ein Datenbankprojekt für einen sächsischen Wanderverein zu realisieren, für den er bereits im Rahmen eines von der Arbeitsagentur vermittelten 1-Euro-Jobs tätig war. Das Ergebnis: GYPSI - tragbare GPS-Systeme zum mieten, die alles Wissenswerte einer Wanderregion im handlichen Format zur Verfügung stellen. Diese kleinen Geräte funktionieren als interaktive Wanderkarten, in denen alle nötigen Informationen zu Strecken und Sehenswürdigkeiten gespeichert sind.

Seit GYPSI entwickelt sich das Leben von Daniel Fehnle rasant: Als einer von drei Gesellschaftern der "Navigation & Multimedia" GbR erarbeitete er eine ähnliche Lösung - "Dresden2Go" - für wissbegierige Touristen in Dresden, die seit Ende 2006 auf dem Markt ist. Und der Preisträger lernt weiter: Seit Juni letzten Jahres belegt er den Kurs "C++ Programmierung für Fortgeschrittene" beim ILS, um noch professioneller und erfolgreicher arbeiten zu können.

Presseinformationen suchen

Presse Kontakt

Dörte Giebel
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 040 / 675 70 - 4004
Fax: 040 / 675 70 - 220
E-Mail: presse@ils.de

Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.
Infos kostenlos anfordern
  

Online-Anmeldung

Jetzt anmelden und Wunschlehrgang 4 Wochen kostenlos testen!

Jetzt anmelden ...
© 1996 - 2017 ILS Fernstudium - Fernstudium beim ILS - Deutschlands größte Fernschule