Fernunterricht hilft in der gesundheitlichen Krise

Nina Kahre (28) aus Bielefeld erhält den Studienpreis DistancE-Learning 2011 in der Kategorie "Lernen mit Handicap"

Nina Kahre aus Bielefeld war auf dem Weg in ein erfülltes Berufsleben, als die Diagnose "Enterische Ganglionitis" alle Lebenspläne der Geografie-Studentin zunichte machte. Den angestrebten Beruf in der Tourismusbranche konnte sie mit der chronischen Darmerkrankung unmöglich ausüben, da sie nur noch kleinste Nahrungsmengen zu sich nehmen kann und es ihr körperlich oft sehr schlecht geht. Doch obwohl Nina Kahre mittlerweile als schwerbehindert gilt, ließ sie sich von ihrer Erkrankung nie unterkriegen. Sie setzte sich neue berufliche Ziele und begann den Fernlehrgang "Ernährungsberater/in" beim ILS Institut für Lernsysteme. Diese Fortbildung gab ihr in der ersten schweren Zeit nach der Diagnose eine Perspektive, aus der sie Hoffnung und Kraft zum Weitermachen schöpfte. Trotz ihrer gesundheitlichen Probleme gelang es der Bielefelderin, den Fernlehrgang noch vor Ende der Regelstudienzeit mit der Traumnote 1,0 abzuschließen. Mit dem neuen Fachwissen konnte sie dann nicht nur ihre eigene Ernährung an die Erkrankung anpassen, sondern sich auch eine neue berufliche Aufgabe erschließen und anderen Menschen helfen.

Für das herausragende Weiterbildungsengagement und die große Entschlossenheit, mit der Nina Kahre ihr Leben allen gesundheitlichen Beschwerden zum Trotz neu ausrichtete, wurde sie von einer unabhängigen Jury des Fachverbandes Forum DistancE-Learning zur Studienpreisträgerin DistancE-Learning in der Kategorie "Lernen mit Handicap" gewählt. Der Preis wird ihr am 6. April 2011 im Rahmen einer feierlichen Gala in Berlin überreicht.

Bei der Enterischen Ganglionitis handelt es sich um eine chronische Erkrankung des Verdauungstraktes, die zum Absterben des Dickdarms führt. Dieser wurde der 28-Jährigen in einer schweren Operation entfernt, was bei den meisten Patienten zur Folge hat, dass sie keine Nahrung auf natürlichem Wege mehr aufnehmen können und künstlich ernährt werden müssen. Nina Kahre gelang es jedoch mithilfe ihres neuen Fachwissens, ihre Ernährung optimal an die Erkrankung anzupassen und so zumindest kleine Mengen an Nahrung zu sich nehmen zu können. Auch kann sie inzwischen wieder arbeiten und ist sehr dankbar, eine Festanstellung in der Heizungsbranche gefunden zu haben. Diese gibt ihr die nötige Sicherheit, um nach und nach ihre Tätigkeit als Ernährungsberaterin auszubauen. Denn während ihrer zahlreichen Krankenhausaufenthalte war Nina Kahre vielen Patienten begegnet, die ihren Ernährungsproblemen ratlos und ohne fachliche Hilfe gegenüberstanden. Ihnen möchte sie mit ihrer neuen Qualifikation helfen und auch Vorträge und Kochkurse zu diesem Thema geben, das einen immer wichtigeren Stellenwert in der Gesellschaft einnimmt und einen wachsenden Wirtschaftsfaktor darstellt.

Ihre aussichtsreiche berufliche Perspektive verdankt die Studienpreisträgerin "Lernen mit Handicap" der flexiblen Lernmethode. "Es war eine enorme Erleichterung für mich, dass ich von zuhause aus lernen konnte", erinnert sie sich. "An Tagen, an denen es mir nicht gut ging, konnte ich die Studienhefte auch mal beiseite legen - um den Stoff dann mit umso mehr Motivation nachzuholen, wenn ich mich wieder erholt hatte." Der ILS-Fernlehrgang hat einen entscheidenden Beitrag dazu geleistet, dass sich Nina Kahre mit ihrem Schicksal ausgesöhnt hat und wieder optimistisch in die Zukunft blickt.

Presseinformationen suchen

Presse Kontakt

Dörte Giebel
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 040 / 675 70 - 4004
Fax: 040 / 675 70 - 220
E-Mail: presse@ils.de

Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.
Infos kostenlos anfordern
  

Online-Anmeldung

Jetzt anmelden und Wunschlehrgang 4 Wochen kostenlos testen!

Jetzt anmelden ...
© 1996 - 2017 ILS Fernstudium - Fernstudium beim ILS - Deutschlands größte Fernschule