Kurzportraits der 25 Stipendiaten der ILS-Initiative "25 Bildungschancen für Arbeitssuchende in Hamburg

Melanie Bartels (28), ILS Fernlehrgang "Abitur" (Dauer 30 Monate) - Ein alter Traum geht in Erfüllung

Schon während ihrer Schulzeit wusste Melanie Bartels, dass sie Abitur machen und dann studieren will. Aufgrund familiärer Umstände war jedoch nur der Realschulabschluss möglich. Nach einer Ausbildung zur Fotolaborantin arbeitete sie zunächst in diesem Beruf, musste aber über die Jahre feststellen, dass dieses Handwerk aufgrund der zunehmenden Digitalisierung kaum noch gefragt ist. Seit neun Monaten ist sie nun arbeitslos, und eine Umschulung über das Arbeitsamt bekommt sie nicht. "An dieser Perspektivlosigkeit möchte ich etwas ändern", sagt sie. Der ILS Fernlehrgang "Abitur" bringt Frau Bartels ihrem alten Traum ein Stück näher, Politik- und Wirtschaftswissenschaften zu studieren.

Jens Benzin (42), ILS Fernlehrgang "Bausanierung" (Dauer 15 Monate) - Neue Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Jens Benzin hat es in seinem Beruf weit gebracht. Nach seiner Ausbildung wurde er 1980 Landessieger im Elektroinstallateur-Handwerk. Später machte er einen Fernlehrgang für Gastechnik und rundete seine Qualifikation durch die Meisterprüfung ab. Allerdings ist ihm die zunehmende Spezialisierung nach einer betriebsbedingten Kündigung zum Verhängnis geworden: 76 Absagen auf Bewerbungen hat der zweifache Familienvater schon bekommen. "Ich bin gezwungen, mich neu zu orientieren", weiß Herr Benzin. Er strebt eine Tätigkeit im Bereich Gebäude-Management an und erhöht durch den ILS Fernlehrgang "Bausanierung" seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Anna Maria Bock (36), ILS Fernlehrgang "Grundwissen Psychologie" (Dauer 16 Monate) - Ihr Herz schlägt für die Behindertenbetreuung

Anna Maria Bock wollte schon immer mit Menschen arbeiten. Ihr Studium der Grundschulpädagogik hat sie nach der Geburt ihres ersten Kindes aus finanziellen Gründen nicht beenden können. Stattdessen arbeitete sie als Empfangstelefonistin, ist allerdings seit einem halben Jahr arbeitslos. Seitdem assistiert die mittlerweile zweifache allein erziehende Mutter 8 Stunden pro Woche einer blinden Sozialpädagogin in deren Arbeitsalltag. Mit dieser Erfahrung ist ihre Entscheidung gereift, sich für das Berufsfeld "Pädagogische Betreuung im eigenen Wohnraum für Behinderte" zu qualifizieren. Zwei Fortbildungen zur PBW-Betreuerin hat sie bereits absolviert; jetzt nutzt sie den ILS Fernlehrgang "Grundwissen Psychologie" zur Abrundung ihrer fachlichen Kompetenzen, um ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen.

Dietrich Bürgel (43), ILS Fernlehrgang "Netzwerkmanager" (Dauer 21 Monate) - Vom Feinmechaniker zum Netzwerkadministrator

Der gelernte Feinmechaniker aus Wolfhagen schaffte es in seinem Beruf bis zum Meisterbrief. Seit 1992 arbeitete Dietrich Bürgel als Technischer Angestellter im Außendienst, wo er seine Computerfähigkeiten entdeckte. Mehr und mehr entfernte er sich durch Fortbildungen von seiner ursprünglichen Qualifizierung. Aus privaten Gründen zog der 43-Jährige vor einem Jahr nach Hamburg, seitdem ist er auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz. Und weil der in Anlehnung an seine letzte Tätigkeit nicht leicht zu finden ist, setzt er jetzt voll auf seine neuentdeckten Stärken: "Angleichen, Verwalten und Betreuen immer schnellerer und komplexerer Systeme - das sind die wichtigsten Aufgaben in unserer vernetzten Arbeitswelt", davon ist Herr Bürgel überzeugt. "Ein Beruf mit Zukunft also!"

Winfried David (45), ILS Fernlehrgang "Bilanzbuchhalter IHK" (Dauer 24 Monate) - Ungewöhnliche Karriere durch lebenslanges Lernen

Winfried David ist seit 1973 im Baugewerbe tätig. Damals begann er eine Ausbildung zum Technischen Zeichner, stieg auf zum Technischen Kaufmann und wurde schließlich Buchhalter. Der zweifache Familienvater hat diese ungewöhnliche Karriere seinem Ehrgeiz zur beruflichen Fortbildung zu verdanken: Bereits 1995 hat er den Abschluss "Betriebswirt des Handwerks" erfolgreich absolviert. Als er vor zwei Jahren eine Fortbildung zum "Bilanzbuchhalter IHK" beginnen wollte, ließ die familiäre Situation ein Vollzeitstudium nicht zu. Im Mai 2002 wurde ihm betriebsbedingt gekündigt; 42 Absagen auf Bewerbungen hat der 45-Jährige seitdem bekommen. "Es ist an der Zeit, den zweiten Versuch zu starten.", meint Herr David.

Perpetual Ekeh (39), ILS Fernlehrgang "Netzwerkadministratorin Windows 2000" (Dauer 15 Monate) - Das Internet verbindet Welten

Die Internet-begeisterte Perpetual Ekeh lebt seit 15 Jahren in Deutschland. Noch in Nigeria machte sie einen dem deutschen Abitur entsprechenden Abschluss. Ihre erste berufliche Qualifikation zur "Fachkauffrau für DV-Organisation und Datenkommunikation" erlangte sie an der Volkshochschule in Göttingen, ging dann nach Hamburg und arbeitete zunächst als Kaufmännische Angestellte in einem Baumarkt. Die Vorteile der weltweiten Computervernetzung auch im Bereich Verwaltung wurden ihr schnell bewusst. So ließ sie sich zum Webmaster ausbilden. Das Deutsche Orient-Institut stellte sie bald als Systembetreuerin ein; aufgrund von Umstrukturierungen verlor sie diesen Job. Der ILS-Fernlehrgang "Netzwerkadministratorin Windows 2000" ist für sie die Gelegenheit, den Anschluss zur schnelllebigen Computerbranche nicht zu verlieren.

Heike Fickel (38), ILS Fernlehrgang "Java-Programmiererin" (Dauer 12 Monate) - Powerfrau mit Know-how in einer typischen Männerdomäne

Heike Fickel begann ihren beruflichen Werdegang als Nachrichtengeräte-Mechanikerin. Sie knüpfte eine zweite Ausbildung zur Industrieelektronikerin an und setzte sich in dieser typischen Männerdomäne als Ausbilderin im Bereich Elektrotechnik durch. Aufgrund ihrer beruflichen Qualifikation und ihrer Erfahrungen im Umgang mit Menschen nahm sie 1999 eine Stelle als Dozentin für IT-Weiterbildung an. Seit fast zwei Jahren ist sie nun arbeitslos und macht seitdem eine Fortbildung zur Screendesignerin. Für Heike Fickel gilt das Motto "Immer Neues dazu lernen, vorhandenes Wissen aktualisieren und innovativ sein". Der ILS-Fernlehrgang "Java-Programmiererin" ist für sie eine optimale Ergänzung ihrer Qualifikationen.

Carmen Freudendahl (40), ILS Fernlehrgang "Englisch interaktiv" (Dauer 15 Monate) - Sprachenkenntnisse aufpeppen, Karriere wiederbeleben

Carmen Freudendahl will mit der jungen Generation mithalten. Die dreifache Mutter unterbrach mehrmals das Berufsleben, doch trotz vieler Neuanfänge arbeitete sich die gelernte Außenhandelskauffrau wieder schnell in ihren Beruf ein. Mit zunehmendem Alter wird der Wiedereinstieg allerdings immer schwerer. Seit August 2001 ist die 40-Jährige jetzt arbeitslos. Seitdem machte sie eine Weiterbildungsmaßnahme im kaufmännischen Bereich und versuchte zuletzt, sich über ein Praktikum auf eine Festanstellung vorzubereiten. Nun möchte sie ihre Fremdsprachenkenntnisse mit einem ILS Fernlehrgang aufbessern, denn sie weiß: "Sprachenkenntnisse sind heutzutage im Beruf entscheidend."

Mahalia G. (29), ILS Fernlehrgang "Technische Betriebswirtin IHK" (Dauer 18 Monate)

Keine weiteren Angaben.

Uta G. (39), ILS Fernlehrgang "Cambridge Certificate in Advanced English" (Dauer 18 Monate)

Keine weiteren Angaben.

Stephan H. (33), ILS Fernlehrgang "Fremdsprachenkorrespondent IHK" (Dauer 15 Monate)

Keine weiteren Angaben.

Cornelia H., ILS Fernlehrgang "Französisch Volllehrgang" (Dauer 12 Monate)

Keine weiteren Angaben.

Sabine Körner (41), ILS Fernlehrgang "Technikerin Elektrotechnik (DV)" (Dauer 42 Monate) - Die einen träumen vom Fliegen, sie träumt vom Flugzeuge bauen

Sabine Körners Herz schlägt für Flugzeuge. Dass sie ursprünglich mal Pharmazeutisch Technische Assistentin gelernt hat, das ist für die 41-Jährige unendlich lange her. Vor fünf Jahren schloss sie ihre zweite Ausbildung als Kommunikationselektronikerin ab, bildete sich zur Flugzeugelektronikerin fort und arbeitete anschließend zwei Jahre lang in der Flugzeugindustrie. Schon damals hat sie sich über den ILS Fernlehrgang "Technikerin in der Fachrichtung Elektrotechnik, Schwerpunkt Datenverarbeitungstechnik" informiert, allerdings fehlte ihr das Geld für das langjährige Fernstudium. Jetzt möchte sie die Chance nutzen, sich für den Bereich zu qualifizieren, in dem sie am liebsten arbeiten möchte: in der Arbeitsvorbereitung. "Mich interessiert die Umsetzung von Ingenieuranweisungen in konkrete Fertigungsunterlagen für die ausführenden Mitarbeiter", so beschreibt sie ihren Traumberuf.

Lars Ole Krotel (33), ILS Fernlehrgang "Existenzgründung" (Dauer 6 Monate) - Seine zweite Chance im Leben

In Lars Ole Krotels Leben ist nicht alles glatt gelaufen, und dass er selbst dazu beigetragen hat, weiß er sehr wohl. Der 33-Jährige schiebt die Schuld nicht auf andere, und er ist hochmotiviert, mit eigener Kraft aus seiner schwierigen Lage wieder rauszukommen. Zur Zeit verbüßt er eine Haftstrafe, aber er möchte die Zeit nutzen, um danach ein "vernünftiges Leben" zu leben, wie er sagt. Im ILS Fernlehrgang "Existenzgründung" sieht der gelernte Maler und Lackierer seine Chance, sich in seinem Beruf selbstständig zu machen. Darüber hinaus möchte er mit seinem Wissen und seinen Erfahrungen andere, die ähnliche Probleme wie er haben, bei der Wiedereingliederung unterstützen.

Said Labied (38), ILS Fernlehrgang "Technisches Zeichnen mit CAD" (Dauer 12 Monate) - In den Startlöchern...

Said Labied verfügt über ein umfangreiches Fachwissen: Der 38-Jährige Diplom-Ingenieur (Elektrotechnik, Schwerpunkt Automatisierungssysteme) hat bereits in Marokko Physik und Chemie studiert, später in Deutschland diverse Fachpraktika im Bereich Elektrotechnik absolviert sowie sich zum Systemingenieur Netzwerke weitergebildet. Er spricht neben Deutsch auch Arabisch, Französisch und Englisch. Trotzdem ist der dreifache Familienvater seit seinem Fachhochschulabschluss auf der Suche nach einem Arbeitsplatz. Weil er weiß, dass seine Chancen durch einschlägige Fortbildungen steigen, möchte er den ILS Fernlehrgang "Technisches Zeichnen mit CAD" absolvieren.

Justina Loos-Al-Zaki (32), ILS Fernlehrgang "Journalistin" (Dauer 12 Monate) - Im Namen des kulturellen Austausches

Justina Loos-Al-Zaki verbindet Welten miteinander: Die gebürtige Polin arbeitete viele Jahre als freie Übersetzerin aus dem Russischen und Polnischen ins Deutsche, vorrangig für kulturelle und politische Dokumentarfilme. Im vergangenen Jahr organisierte sie im Rahmen einer Ausstellung von Werken junger Danziger Künstlerinnen im Frauenkulturhaus Harburg das literarische Begleitprogramm. Die allein erziehende Mutter versucht nun nach Abschluss ihres Studiums (Slavische Philologie und Politologie) und nach Beendigung ihres Erziehungsurlaubs den beruflichen Einstieg als Journalistin. Der ILS Fernlehrgang "Journalistin" verschafft ihr dazu zusätzliches fachliches Rüstzeug. "Wir lernen die Welt heutzutage über die Medien kennen", sagt die 32-Jährige. "Es ist für mich eine Herausforderung, an der Gestaltung dieser Bilderwelten mitzuarbeiten."

Andrea Mandler (38), ILS Fernlehrgang "Web-Master" (Dauer 18 Monate) - Autodidaktin auf dem Weg in die Selbstständigkeit

Andrea Mandler hat ein Ziel: Sie möchte Firmen ein umfangreiches Dienstleistungsangebot von der Planung bis zur Realisierung von Web- bzw. Intranetauftritten anbieten können. Die gelernte Datenverarbeitungskauffrau bringt für ihre zukünftige Selbstständigkeit, neben dem kaufmännischen Know-how, schon wesentliche Voraussetzungen mit: Sie beschäftigt sich seit langem mit dem Medium Internet und hat sich autodidaktisch gute Kenntnisse in HTML angeeignet. Für kleinere Firmen hat sie bereits Websites realisiert. Mit dem ILS Fernlehrgang "Web-Master" möchte sie jetzt den Schritt aus ihrem alten Berufsfeld "Sachbearbeiterin" heraus schaffen - hinein in die vernetzte Welt des Internet.

Efoué Ekpé Mensahadji (47), ILS Fernlehrgang "Wirtschaftskorrespondent Französisch" (Dauer 12 Monate) - Durchhaltevermögen zahlt sich aus

Seit 19 Jahren lebt Efoué Ekpé Mensahadji mittlerweile in Deutschland. Seit zwei Jahren hat er eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis. Der Weg dahin hat ihn viel Kraft gekostet und ihn in seiner beruflichen Entwicklung stark eingeschränkt. Der 47-Jährige aus Togo hat ursprünglich Technischer Zeichner gelernt, arbeitet allerdings seit einem Jahrzehnt nicht mehr in diesem Beruf. Mit Aushilfsjobs hat er sich über Wasser gehalten. "Warum nicht seine Mehrsprachigkeit nutzen?", denkt er sich jetzt. Mit Hilfe des ILS Fernlehrgangs "Wirtschaftskorrespondent Französisch" will er den Einstieg in einen neuen Beruf schaffen. Dass ihn der Umgang mit Menschen reizt, beweist er seit Jahren durch sein ehrenamtliches Engagement: Unentgeltlich betreute er viele Jahre andere Asylbewerber, die Unterstützung zum Beispiel bei Behördengängen und Rechtsanwaltsterminen brauchen.

Manuela Neumann (42), ILS Fernlehrgang "Gepr. Fremdsprachenkorrespondentin IHK Englisch" (Dauer 15 Monate) - Den schriftlichen Beweis für ihr Sprachentalent antreten

Manuela Neumann spricht sechs Sprachen: In Griechenland ist sie aufgewachsen, in Deutschland hat sie Abitur gemacht und ihre Ausbildung zur Fremdsprachensekretärin absolviert sowie ein Jahr lang in Schottland gearbeitet. Dazu kommen noch Spanisch-, Französisch- und Russischkenntnisse. Doch nachdem die 42-Jährige sechs Jahre lang in einer Bank ohne internationalen Schwerpunkt tätig war, fehlt ihr für einen Wiedereinstieg in den alten Beruf ein "anspruchsvolles Zertifikat", wie sie selbst es nennt, um ihr fremdsprachliches Know-how besser dokumentieren zu können. Der ILS Fernlehrgang "Geprüfte Fremdsprachenkorrespondentin IHK" dient der zweifachen Mutter als Schlüssel für Tätigkeiten im Übersetzungs- oder Sprachlehrbereich.

Karola Prange (32), ILS Fernlehrgang "Englisch Volllehrgang" (Dauer 15 Monate) - Ihre Erkenntnis: Englisch ist der Grundstein für beruflichen Erfolg

Wenn Karola Prange sich in Hamburger Speditionen und Reedereien bewirbt, stößt die gelernte Bürokauffrau aufgrund ihrer Berufserfahrung in der Im- und Exportabwicklung und ihrer Kenntnisse im Zollwesen zunächst auf Begeisterung. Es sind ihre mäßigen Englischkenntnisse, über die sie jedes Mal stolpert. In der ehemaligen DDR groß geworden, hat sie erst als Erwachsene Englisch lernen können ? jetzt will die 32-Jährige diese Wissenslücke mit aller Konsequenz schließen. Und nicht nur bei der Jobsuche soll ihr der ILS Fernlehrgang "Englisch Volllehrgang" helfen: Um sich für weitergehende Positionen fit zu machen, möchte sie BWL mit dem Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik studieren. Und um dort im Fach Wirtschaftsenglisch mithalten zu können, verschafft sie sich jetzt solide Grundlagen.

Reiner Prühs (38), ILS Fernlehrgang "Staatl. gepr. Betriebswirt" (Dauer 36 Monate) - Praxiserfahrungen mit theoretischem Wissen untermauern

Reiner Prühs verfügt über wertvolle Berufserfahrung. Was ihm seiner Meinung nach fehlt, ist das dazu gehörige theoretische Fachwissen. Der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann hat sich in den letzten Jahren als Führungskraft in Marketing- und Vertriebsabteilungen mittelständischer Unternehmen behaupten können. Laufend hat er sich nebenbei in diesen Bereichen weitergebildet, jetzt sehnt er sich aber, wie er sagt, "nach einem vernünftigen Abschluss". Um für den Arbeitsmarkt verfügbar zu bleiben, kommt für den 38-Jährigen Familienvater nur ein Fernstudium in Frage. Der ILS Fernlehrgang "Staatlich geprüfter Betriebswirt" ist deshalb genau das, wonach er gesucht hat.

M. R., ILS Fernlehrgang "Grafik und Design" (Dauer 18 Monate)

Keine weiteren Angaben.

Irene Wagner (37), ILS Fernlehrgang "Access" (Dauer 4 Monate) - Das i-Tüpfelchen für die Bewerbungsunterlagen

Wenn Irene Wagner Stellenanzeigen liest, die sie interessieren, stolpert sie immer wieder über die erwarteten Access-Kenntnisse. Denn genau hier hat sie eine Wissenslücke, die aber, wie sie weiß, leicht zu schließen ist. Ansonsten sollte der 37-Jährigen, die nach der Geburt ihres zweiten Kindes eine dreijährige Berufspause eingelegt hat, der Wiedereinstieg nicht schwer fallen: Nach ihrem Anglistik-Studium mit dem Schwerpunkt Übersetzungswesen, das sie komplett an der Sorbonne in Paris absolvierte, hatte sie anspruchsvolle Jobs als Übersetzerin, Sprachlehrerin und Journalistin in Deutschland und Frankreich. Mit dem ILS Fernlehrgang "Access" kann Frau Wagner jetzt mit gestärktem Selbstbewusstein in ihre zukünftigen Vorstellungsgespräche gehen.

Peter Weigel (30), ILS Fernlehrgang "Geschäftsführung in Mittelbetrieben" (Dauer 21 Monate) - Dem beruflichen Lebenslauf den letzten Schliff geben

Der Diplomkaufmann Peter Weigel hat bereits einen attraktiven Arbeitsplatz in Aussicht: Die Chance, in gut zwei Jahren als kaufmännischer Leiter eines Unternehmens arbeiten zu können, beflügelt ihn. Die Bedingung ist, dass er bis dahin den Nachweis der entsprechenden fachlichen Qualifizierung erbringt. Vielseitige Berufserfahrungen hat der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann genügend, die theoretischen Wissenslücken will er jetzt mit dem ILS Fernlehrgang "Geschäftsführung in Mittelbetrieben" schließen.

Presseinformationen suchen

Presse Kontakt

Dörte Giebel
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 040 / 675 70 - 4004
Fax: 040 / 675 70 - 220
E-Mail: presse@ils.de

Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.
Infos kostenlos anfordern
  

Online-Anmeldung

Jetzt anmelden und Wunschlehrgang 4 Wochen kostenlos testen!

Jetzt anmelden ...
© 1996 - 2017 ILS Fernstudium - Fernstudium beim ILS - Deutschlands größte Fernschule