"Perspektiven über den Spielfeldrand hinaus schaffen"

Christoph Henkel - Geschäftsführer Nachwuchsabteilung 1. FC KÖLN

Warum Weiterbildung für Spitzensportler?

Christoph Henkel
Christoph Henkel

"Der 1. FC Köln steht für Spitzensport, aber unser Erfolg bei der Nachwuchsarbeit wird nicht nur daran gemessen, wie viele Meisterschaften wir gewinnen, sondern dass wir unseren ambitionierten Toptalenten in jeder Altersstufe die bestmöglichen Entwicklungsmöglichkeiten und Perspektiven bieten. Dazu gehört es, dafür zu sorgen, dass ihnen auch für die Zeit nach der Profikarriere alle Berufschancen offen stehen. Denn wir fordern nicht nur Leistungsbereitschaft von unseren Spielerinnen und Spielern, sondern sind auch bereit, für sie unser Bestes zu geben. Daher suchen wir immer nach Möglichkeiten, um Sport- und Berufs- und Schulausbildung optimal zu verbinden."

Warum Fernunterricht?

"Diese Lernmethode hat für uns bestechende Vorteile: Wer Teil einer Mannschaft ist, muss an Auswärtsspielen und Meisterschaften teilnehmen. Und das bedeutet für unsere Nationalspieler, dass sie viel reisen müssen. Dadurch ist es oft nicht möglich, an einem normalen Schulbetrieb teilzunehmen. Per Fernunterricht zu lernen, heißt zeit- und ortsunabhängig zu lernen: Die Fußballer können auf diese Weise ihre Schule quasi in der Sporttasche mitnehmen und immer dann lernen, wenn sie Zeit haben - sei es im Flugzeug, im Mannschaftsbus oder im Hotel. Dadurch müssen die Spieler weder ihre Arbeit auf dem Fußballfeld noch ihre Karriere nach dem Sport vernachlässigen. Natürlich erfordert das Motivation und Leistungswillen - aber das sind zwei Eigenschaften, die unsere Nachwuchskräfte auf jeden Fall mitbringen. Und die wir auch kontinuierlich in ihrer Ausbildung weiter fördern und ausbauen."

Warum das ILS?

"Das ILS ist die größte Fernschule Deutschlands - und verfügt damit einfach über den größten Erfahrungsschatz in Sachen Fernunterricht. Überzeugt haben uns auch die fachliche Betreuung und die flexible Zeitgestaltung. Die große Auswahl an Fernlehrgängen und die Möglichkeit, Studiengänge an der Europäischen Fernhochschule zu absolvieren, nehmen nun auch unsere Lizenzspieler in Anspruch. Die Zusammenarbeit mit dem ILS für die Ausbildung unserer Spielerinnen und Spieler ist in dieser Form einzigartig in der deutschen Fußballlandschaft - für uns ein Alleinstellungsmerkmal, das die Innovationskraft und das Engagement unseres Vereins verdeutlicht. Für Firmenkunden wie uns ist es außerdem sehr angenehm, mit dem Firmenservice des ILS - ILS Professional - einen eigenen Ansprechpartner zu haben, der speziell auf die Bedürfnisse von Unternehmen eingeht."

Wie sieht das Lernen denn im Alltag der Spieler aus?

"Wenn sie zu Hause in Köln sind, lernen die Spielerinnen und Spieler in unserer Geißbock-Akademie. In einem selbst organisierten Zeitfenster von ca. 20 Stunden wöchentlich erarbeiten die FC-Spieler mit Unterstützung von qualifizierten Lehrkräften den Lernstoff. Gleichzeitig betreuen die Fernlehrer des ILS die Nachwuchstalente und stehen jederzeit per Internet oder telefonisch für Fragen zur Verfügung. Sie sind es auch, die die Einsendeaufgaben, die jeder Teilnehmer am Ende eines Studienheftes bearbeiten und abgeben muss, korrigieren und kommentieren. Diese Betreuung macht es eben möglich, dass die Spieler auch lernen können, wenn sie mal nicht in Köln sind. Eine tolle Möglichkeit ist zudem das Online-Studienzentrum des ILS: Hier treffen sich unsere Fernschüler in Foren und Chats und bilden virtuelle Lerngruppen. So haben sie selbst auf Mannschaftsreisen immer ihren 'Klassenraum' im Gepäck."

Welche Erfahrungen haben Sie bis jetzt gemacht?

"Die Spieler berichten einhellig, dass die neue Lernmethode aufgrund der hohen Flexibilität und Mobilität ihre Doppelbelastung wesentlich minimiert hat: Sie müssen nun nicht mehr befürchten, dass ihre Schulbildung auf Kosten der angestrebten Profikarriere geht und umgekehrt. Generell haben alle einen guten Weg gefunden, das Lernen in ihren individuellen Alltag zu integrieren, und auch gelernt, selbstständig zu arbeiten - das ist für uns ein besonders wertvoller Zusatznutzen über das erweiterte Schul- und Fachwissen der Spieler hinaus. Wir denken, dass wir unseren Nachwuchskräften mit dem Lehrangebot von ILS Professional eine optimale Möglichkeit bieten, Profi-Fußball mit bestmöglicher Ausbildung in Einklang zu bringen. Und wir sind stolz darauf, auch dadurch wieder neue Maßstäbe im Sport gesetzt zu haben!"

Zurück zu 1. FC Köln

Ich möchte ausführliche Informationen zu Fernlehrgängen für Unternehmen.

Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.
  
Neue forsa-Studie unter Personalentscheidern

forsa-Studie unter Personalentscheidern:

Attraktiv durch Weiterbildungs-
angebote – wie Unternehmen
hochqualifizierte Fachkräfte für
sich gewinnen. Mehr zu diesem Thema und weitere Ergebnisse der repräsentativen forsa-Studie finden Sie hier!

Jetzt lesen ...
© 1996 - 2017 ILS Fernstudium - Fernstudium beim ILS - Deutschlands größte Fernschule