Kanzlerkandidat in den Schlagzeilen

In den Schlagzeilen tauchte in jüngster Zeit neben SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück auch die Insolvenz der Nachrichtenagentur dapd auf. Einige erhellende Beiträge zu diesen beiden Themen möchten wir Ihnen hier vorstellen.

Von Amrum bis ins Allgäu wird nicht nur darüber diskutiert, ob er auch wirklich alle Nebeneinnahmen angegeben hat, sondern auch, ob sich das mit seiner Tätigkeit als Bundestagsabgeordneter vereinbaren ließ. Doch wie sieht es eigentlich mit den Nebeneinnahmen von Journalisten aus? "Sind wir nicht alle ein bisschen Steinbrück?", fragte Thomas Korte bereits zu Beginn der Affäre in einem fair-radio-Beitrag über Radiomacher und ihre Nebenjobs.

Offen ist auch noch, was aus der Nachrichtenagentur dapd wird, die kürzlich Insolvenz angemeldet hat. Wie man sich als Freiberufler davor wappnen kann, dass man am Ende nicht in die Röhre gucken und seinen Honoraranspruch abschreiben muss, erzählt Benno Stieber in der "taz".

Dass freie Journalisten ihre Forderungen beim Insolvenzverwalter anmelden sollten, rät auch der Freien-Experte des Deutschen Journalisten Verbandes (DJV), Michael Hirschler, im Interview mit newsroom.de.

hsk

Mehr zum Thema

Ansprechpartnerin

Dörte Giebel
Öffentlichkeitsarbeit & Social Media
040 / 675 70 - 4004
aktuelles@ils.de
Dörte Giebel - Öffentlichkeitsarbeit & Social Media
Bestes Fernlehrinstitut 2020

Bestes
Fernlehrinstitut 2020

Das ILS wurde von FOCUS Money als "Bestes Fernlehrinstitut" ausgezeichnet.

Kostenlose Infos
anfordern

Fordern Sie jetzt das aktuelle Studienhandbuch mit über 200 Lehrgängen an!
Infos kostenlos anfordern
Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.
  

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.