Fachabitur

Wenn umgangssprachlich vom „Fachabitur“ gesprochen wird, ist in der Regel die Fachhochschulreife gemeint. Nach dem Abitur stellt die Fachhochschulreife bzw. das Fachabitur den zweithöchsten Schulabschluss in Deutschland dar. Sie berechtigt zum Studium einer beliebigen Fachrichtung an einer Fachhochschule. Die Fachhochschulreife besteht aus einem schulischen und einem beruflichen Teil. Der berufsbezogene Teil wird entweder durch ein halb- bzw. einjähriges (je nach Bundesland) Berufspraktikum, eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Praktikum in der 11. Jahrgangsstufe der Fachoberschule absolviert. Der schulische Teil des Fachabiturs kann unter bestimmten Bedingungen mit dem Abschluss der 11. bzw. 12. Klasse einer höheren Schule erworben werden, zum Beispiel am Gymnasium, an einer Gesamtschule, einer Fachoberschule oder einer Berufsoberschule.

Eine ideale Alternative zum Besuch einer höheren Schule ist das Fachabitur per Fernunterricht. Staatlich zugelassene Fernlehrgänge bereiten ohne vorgegebene Lernzeiten auf die staatliche Prüfung vor, die dann von der zuständigen Schulbehörde abgenommen wird. Anders als bei der Allgemeinen Hochschulreife wird beim Fachabitur nur eine Fremdsprache geprüft. Die räumliche und zeitliche Ungebundenheit des Fernstudiums wird insbesondere von Erwachsenen geschätzt, die sich auf dem Zweiten Bildungsweg auf das Fachabitur vorbereiten wollen, ohne dabei berufliche und familiäre Verpflichtungen zu vernachlässigen.

Per Fernlehrgang zum Fachabitur

Mit zielgerichteten Studienunterlagen und in enger Zusammenarbeit mit der Schulbehörde bereiten wir Sie auf Ihr Fachabitur vor. Sie haben die Wahl zwischen den Schwerpunkten Technik und Wirtschaft. Daneben bieten wir auch weitere Schulabschlüsse wie das Abitur, den Realschulabschluss oder den Hauptschulabschluss per Fernstudium an.

Über 200 pädagogische Mitarbeiter und Studienleiter setzen alles daran, Ihnen das Lernen zu erleichtern und Sie an Ihr Ziel zu bringen. Das Ergebnis: überdurchschnittlich hohe Bestehensquoten in den Prüfungen!

Der richtige Einstieg zum Fachabitur

Für Interessenten, die die Schule mit dem Hauptschulabschluss verlassen haben, eignet sich der Fernlehrgang „Fachhochschulreife 1. Einstieg“ mit dem Schwerpunkt Technik oder Wirtschaft. Hier wird das kompakte Wissen vermittelt, das zunächst zum mittleren Schulabschluss führt (früher: Realschulabschluss). Anschließend geht es dann um die gezielte Vorbereitung der Prüfungen zur Fachhochschulreife. Mit dem Fernlehrgang „Fachhochschulreife 2. Einstieg“ sind Interessenten gut beraten, die Wissenslücken ausgleichen wollen, bevor sie mit der Vorbereitung zur Fachhochschulreife beginnen. Und der Fernlehrgang „Fachhochschulreife 3. Einstieg“ führt all jene sicher und zügig zum Fachabitur, die vor weniger als fünf Jahren ihren mittleren Schulabschluss gemacht haben und dadurch eine solide Lerngrundlage mitbringen.

Über den Zweiten Bildungsweg neue Karrierechancen eröffnen

Der sogenannten Zweite Bildungsweg ermöglicht das Nachholen allgemeinbildender Schulabschlüsse wie Hauptschulabschluss, mittlerer Bildungsabschluss (früher: Realschulabschluss), Fachhochschulreife oder allgemeine Hochschulreife (Abitur). Damit können auch Erwachsene nach Beendigung der Schulpflicht und anschließender Berufstätigkeit oder einer Ausbildung nachträglich einen schulischen Abschluss erwerben, um ihre beruflichen Qualifikations- und Aufstiegsmöglichkeiten zu verbessern. Beispielsweise um eine Beamtenlaufbahn einzuschlagen, um zu studieren, um sich für eine bestimmte Weiterbildung zu qualifizieren oder sich beruflich neu zu orientieren.

Finanzielle Förderung beim Fachabitur

Wer einen Schulabschluss wie das Abitur oder das Fachabitur nachholen möchte, kann hierfür finanzielle Förderung erhalten.

BAföG: Ziel des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (BAföG) ist es, jedem jungen Menschen die Möglichkeit zu geben, unabhängig von seiner sozialen und wirtschaftlichen Situation eine Ausbildung zu absolvieren, die seinen Fähigkeiten und Interessen entspricht. Auch Schüler/innen, die nachträglich einen Schulabschluss erwerben, können BAföG beantragen.

Bildungskredit: Neben dem oder zusätzlich zum BAföG können Schüler, die einen Schulabschluss wie das Fachabitur nachholen möchten, einen Bildungskredit erhalten, sofern sie eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen können und weitere bestimmte Kriterien erfüllen.

Beim ILS beantwortet ein persönlicher Ansprechpartner kostenlos und unverbindlich alle Fragen rund um die Möglichkeiten der finanziellen Förderung.

ILS - Institut für Lernsysteme GmbH

Doberaner Weg 18 - 22
22143 Hamburg

Deutschlands größte Fernschule mit über
220 staatlich zugelassenen Fernlehrgängen

Bitte füllen Sie alle rot markierten Felder aus.
Infos kostenlos anfordern
  
Bewertung:  4,6 von 5
3045 Stimmen

Online-Anmeldung

Jetzt anmelden und Wunschlehrgang 4 Wochen kostenlos testen!

Jetzt anmelden ...
© 1996 - 2017 ILS Fernstudium - Fernstudium beim ILS - Deutschlands größte Fernschule